Gefördert im Fonds TURN der

 

(Soutenu par le Fonds TURN de la Fondation

Culturelle Fédérale en Allemagne)

ksb_orange.jpg

Produziert vom

Goethe-Institut Kinshasa

Logo grün.png

In Kooperation mit:

Magdalena Chowaniec

Magdalena Chowaniec(AT/PL) geboren in Polen, ist Tänzerin, Performerin, Choreografin, Sängerin und Kämpferin. Sie hat Tanz und Performance am staatlichen Ballettgymnasium in Bytom (PL) und an der A. Bruckner Universität in Linz (AT) studiert. 

Chowaniec hat u.a. mit SUPERAMAS (FR/AT), Oleg Soulimenko (AT/RU), Cooperativa Performativa (RO), Mark Tompkins (FR/US), Georg Hobmeier (AT), Agata Maszkiewicz (FR/PL), Mathieu Grenier (FR), Jérôme Bel (FR) und Amanda Piña (AT/CL) zusammengearbeitet. 2007 gründet sie das Künstlerkollektiv Mariamagdalena.

 

Ihre Arbeiten „Hold Your Horses“ (2008), „The Mob: Fixing Freedom Tour“ (2009), „Empathy Project Vol. I“ (2010), „Until death do us part“ (2011), „New Viennese Organic Actionism“ (2011), „When I don't dance, I collect crystal balls“ (2012) und „Sanctuary“ (2014) werden bei verschiedenen europäischen Festivals gezeigt. Seit 2008 spielt und singt sie bei der Post-Punk-Band The Mob Fixing Freedom und seit 2015 bei Mermaid & Seafruit – einem Grime-Duo. Darüber hinaus arbeitet sie mit jungen Asylwerbern aus dem Diakoniehaus Rechnitz, woraus 2014 das Stück „Attan bleibt bei uns“ und 2015 die Produktion „Songs of the Water/Tales of the Sea“ entstanden sind. Beide Produktionen waren bei den Burgenländischen Tanztagen und beim ImPulsTanz Festival zu sehen. Aktuell arbeitet Magdalena Chowaniec mit Valerie Oberleithner an dem choreografischen and aktivistischen Projekt „iChoreography“, mit Elizabeth Ward an einer „Anti Fascist Ballet School“ und erforscht die Beziehung zwischen Tanz, Musik und Empathie.

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now